26. Oktober 2011

Bürgerantrag zur Aufhebung der Schleifenlösung

FDP beschleunigt durch die Übernahme des Bürgerantrags in den Bauausschuss die Entscheidungsfindung pro oder kontra Sperrung des Stadtlohner Marktplatzes

Die Diskussion  um die gerade erst einstimmig im Rat beschlossene Einführung der Schleifenlösung für die Stadtlohner Innenstadt zeigt, wie schwierig eine sinnvolle Lösung für die Verkehrsführung im Stadtzentrum ist. Nach intensiven Gesprächen mit verschiedenen betroffenen Geschäftsinhabern wurde leider sehr schnell deutlich, dass das Modell der Schleifenlösung – das zu einer Verkehrsberuhigung insbesondere im Bereich des Marktplatzes führen sollte -  zumindest aus Sicht der Gewerbetreibenden gescheitert ist.  Die massiv gesunkenen Umsatz- und Kundenzahlen sprechen eine deutliche Sprache: Wenn sich auch mancher Bürger eine autofreie Innenstadt wünscht, für die Geschäftsinhaber wäre eine solche Lösung existenzbedrohend. Schon kleine Veränderungen in der Verkehrsführung zeigen überraschend massive Auswirkungen auf den Stadtlohner Einzelhandel. Größere Maßnahmen, wie die immer wieder diskutierte Fußgängerzone, würde für viele Geschäfte des Stadtlohner Einzelhandels das sichere „Aus“ bedeuten.

Die FDP sieht sich insbesondere durch ihre Zustimmung zur Schleifenlösung in der Ratssitzung in einer besonderen Verantwortung. Sie versucht daher mit der Übernahme des Bürgerantrags in den Bauausschuss die Diskussion dieses schwierigen Themas, in möglichst kurzer Zeit, auf eine breite Basis zu stellen. Unsere Position ist eindeutig: Wer Fehler begeht, muss diese rückgängig machen. Das Experiment „Schleifenlösung für die Stadtlohner Innenstadt“ ist gescheitert. Die FDP spricht sich daher entschieden für eine möglichst rasche Aufhebung der Sperrung des Marktplatzes aus.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen die bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
Mehr Informationen
OK